schließen

Social bookmarks

Facebook Twitter Mister Wong digg del.icio.us yahoo YiGG

Embed-Code

Größe
x pixels
Other

Permalink

Medium weiterempfehlen

E-Mail-Adresse: Nachricht:

Videos

DG 2019-04-09 03 Umparametrisierungen ändern die Länge einer Kurve nicht

  • von: Weitz
  • hochgeladen: 09.04.2019
  • Aufrufe: 32
  • Bewertung: 0 Bewertung: 0 Bewertung: 0 Bewertung: 0 Bewertung: 0 (0 Rating)

1 Kommentare

  • Weitz#

    Weitz 10. April 2019 18:04:35 CEST

    Da das Beispiel bei 2:20 nicht gut gewählt ist, hier zwei Alternativen. Eine einfache wäre $t\mapsto(\cos2\pi t,\sin2\pi t)$ für $t\in[0,1]$, eine etwas kompliziertere $t\mapsto(\cos(t^2+t),\sin(t^2+t))$ für $t\in[0,B]$ mit $B=(\sqrt{1+8\pi}-1)/2$. Beide sind Umparametrisierungen der "üblichen" Parametrisierung des Einheitskreises und bei beiden kann man vergleichsweise einfach nachrechnen, dass die Länge ebenfalls $2\pi$ ist.

    Sie können den obigen Absatz kopieren und in http://weitz.de/tex/ einfügen.

Video CMS powered by ViMP (Community) © 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010